Der Symptomechecker gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Symptome zu identifizieren um diese dadurch einer Beschwerde einordnen zu können. Wählen Sie das Geschlecht aus, das entsprechende Körperteil und los gehts.
Symptome checken:
Hier Beginnen
Der Körper
Ernährung
Fasten
Diät
Alternativmedizin
Heilpflanzen Lexikon
Fitness, Wellness und Beauty
Apotheke
Notfälle und erste Hilfe
Impfen
Gesetze (Infektionsschutzgesetz)
Versicherung
Tropenkrankheiten
Fachbegriffe
Das Immunsystem
Das Immunsystem ist sehr wichtig für die Gesundheit des Menschen. In der Atemluft, den Nahrungsmitteln, auf unserer Haut und sogar in unserem Körper befinden sich Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten. Nicht alle sind schädlich, aber partiell können lebensgefährliche Infektionen hervorgerufen werden. Eine körpereigene Immunabwehr verhindert solche Infektionen. Unser Abwehrsystem erkennt Krankheitserreger, körperfremde Stoffe und entartete körpereigene Zellen sofort und bekämpft diese.

Zum Immunsystem gehören Thymus und Milz als Organe, Gewebe, wie das Knochenmark, die Lymphknoten und Mandeln sowie das lymphatische Gewebe des Darms. Dabei gibt es primär lymphatische und sekundär lymphatische Organe.

Zu den primär lymphatischen Organen gehören Knochenmark und Thymus (der Thymus liegt hinter dem Brustbein über dem Herz), die für die Produktion und Ausbildung spezieller Abwehrzellen zuständig sind. Im Knochenmark entwickeln sich neben den blutbildenen Zellen auch die Zellen des lympatischen Systems, die Lymphozyten. Es gibt zwei Sorten von Lymphozyten: B- Lymphozyten und T- Lymphozyten. Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass sie jeweils andere Aufgaben erfüllen, anders aussehen und in unterschiedlichen Teilen des Körpers gebildet werden. Lymphozyten werden bei ihrer Aktivität von so genannten Antikörpern (Immunglobuline) unterstützt. Immunglobuline sind Eiweißstoffe, die vom Immunsystem gebildet werden um die fremden Substanzen im Körper zu zerstören.

Zu den sekundär lymphatischen Organen gehören die Gewebe, in denen die Immunzellen aktiv werden. Dazu zählen die Lymphknoten, Mandeln, Milz und das lymphatische Gewebe. In den Lymphknoten werden Krankheitserreger, Fremdstoffe oder Krebszellen unschädlich gemacht. Ein bestimmter Typ weißer Blutkörperchen, die Lymphozyten, wird zu diesem Zweck produziert. Die Lymphozyten können kurzlebig (7 Tage) und langlebig (500 Tage) sein. Die langlebigen Zellen merken sich die schädlichen Viren, Bakterien, Pilze, die schon einmal eine Infektion im Körper ausgelöst haben.

Wenn Bakterien oder Viren von außen in den Körper des Menschen eindringen greifen sofort die Abwehrmechanismen des Immunsystems. Die so genannte unspezifische Abwehr richtet sich gegen alle Gegner des Körpers und ist angeboren. Sie ist schnell und wirksam. Zu ihr gehören Fresszellen (Makrophagen und Granulozyten) sowie natürliche Killerzellen.

Dagegen bildet sich die so genannte spezifische Abwehr im Laufe des Lebens aus und kämpft somit gezielt gegen bereits bekannte Erreger.

Zum Schutz vor Infektionen ist ein funktionstüchtiges und vielschichtiges Abwehrsystem unerlässlich! Um die menschliche Gesundheitspolizei auf Trab zu halten, ist es wichtig gesund zu Leben. Sorgen Sie daher für viel Bewegung, eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf und versuchen Sie Stress zu vermeiden. Es gibt viele Entspannungsmethoden dabei helfen können, zum Beispiel regelmäßige Saunabesuche, autogenes Training, Yoga, progressive Muskelentspannung, ein Bad oder aber einfach nur eine schöne Lektüre.

Vermeiden Sie zudem das Rauchen oder Alkohol zu trinken. Übermäßiges Sonnenbaden schwächt ebenfalls das Immunsystem. Durch übermäßige Körperhygiene wird der Säureschutzmantel der Haut angegriffen und krankmachende Bakterien können sich vermehren. Achten Sie im Winter auch auf eine gute Belüftung, denn die trockene Heizungsluft lässt die Schleimhaut der Atemwege austrocknen und Krankheitserreger können sich so besser einnisten.

Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem können eine langsame Wundheilung, häufige Erkältungen und eine verlängerte Heilungsdauer bei Infektionskrankheiten sein.
drucken
| Der Körper | Ernährung | Fasten | Diät | Alternativmedizin | Heilpflanzen Lexikon | Fitness, Wellness und Beauty | Apotheke |
| Notfälle und erste Hilfe | Impfen | Gesetze (Infektionsschutzgesetz) | Versicherung | Tropenkrankheiten | Fachbegriffe |